Kundalini Yoga

"Sei Dein eigener Lehrer, Guru und Leuchtturm für Dein Leben. Lass Dein Herz Dein Kompass sein und leuchte Dir selbst den Weg ."

 

Kundalini Yoga wird auch das „Yoga des Bewusstseins“ genannt.

Denn seine Absicht  ist es, Dein volles Potential an Bewusstsein zu erwecken. Dieses Potential liegt in der Kundalini. <

Die Kundalini ist die Ur-Lebensenergie, die in jedem von uns schlummert, ei gerollt am Fuße unserer Wirbelsäule.

Je mehr sie aktiviert ist und durch uns fließen kann, desto mehr können wir Bewusstsein, Vitalität, Gesundheit & unser eigenes Potential erfahren.

 

Während in anderen Yoga Arten im Mittelpunkt der Praxis die Körperhaltungen (Asanas) stehen, geht es im Kundalini Yoga immer um die Aktivierung sowie Leitung der eigenen Lebensenergie. Dafür werden Körperhaltungen (Asanas), Atem Übungen (Pranayamas), Mantra’s und Fingerhaltungen (Mudras) in den Stunden eingesetzt. Es geht im Kundalini Yoga nicht um das perfekte ausführen von Übungen, sondern darum, dass Du Dich selbst erfährst. Denn nur durch die Selbsterfahrung kann Selbstvertrauen entstehen.
Kundalini Yoga bietet Dir ein Vielzahl an Tools, um Stress abzubauen, es trainiert Dein Nervensystem und hilft Dir mit der großen Anzahl an Eindrücken heutzutage um gehen zu können. Es unterstützt Dich mental ruhiger und klarer zu sein und in Deiner Mitte zu ruhen, unabhängig davon was um Dich herum passiert.

Es braucht keinerlei Vorkenntnisse, damit Du mit Kundalini Yoga beginnen kannst.

Jeder kann teilnehmen unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlicher Form. Du wirst abgeholt, wo Du grade stehst. 

Du bist so wie Du bist startklar und willkommen.


Der Ursprung vom Kundalini Yoga

Das Kundalini Yoga wurde von Yogi Bhajan Ende der sechziger aus Indien in die USA gebracht. Es war ihm eigentlich verboten, es in den Westen zu bringen, da wie viele alte kraftvolle Techniken, auch dieses Yoga lange geheim gehalten wurde. Die Zeiten änderten sich jedoch und Yogi Bhajan folgte seinem inneren Ruf diese Kundalini Yoga Techniken in den USA sowie der Welt zu verbreiten. Die Absicht war, die Menschen damit zu unterstützen in ihre volle Kraft zu kommen und mit dem Wandel der Zeit gut umgehen zu können. Ende 1960 gab es weltweit sowie im Westen der USA viele Hippies. Die Einnahme von Drogen waren in den Communities weit verbreitet, um sich selbst und das Göttliche erfahren zu können. Yogi Bhajan erkannte dies und brachte in diese Communities die Tools des Kundalini Yogas, um den. Menschen zu ermöglichen, fernab von Drogen wieder in Kontakt mit ihrem göttlichen Kern zu kommen. So war dies der Startpunkt für die Verbreitung der Lehren des "Kundalini Yogas nach Yogi Bhajan". Von den USA aus kam das Kundalini Yoga schließlich nach Europa.